Instagram Reels Einsteiger Guide

Dein Instagram Reels Leitfaden

Ohne sie geht nichts mehr im Insta-Game: Instagram Reels. Aber wie entstehen die Clips und wie wirken sie sich auf die Reichweite aus? Unser Instagram Reels Einsteiger Guide verrät es dir!

Instagram Reels  sind nicht nur unterhaltsam, sondern bringen auch einen echten Mehrwert für dich und dein Unternehmen. Warum? Weil sie deinem Instagram Account-Wachstum einen waschechten Boost verpassen und bis zu dreimal so viel Reichweite und Interaktionen wie reguläre Posts erreichen können. In unserem Instagram Reels Einsteiger Guide versorgen wir dich mit allem Wissenswerten rund um Reels und geben dir natürlich auch einen Crash-Kurs, wie auch du coole Mini-Clips erstellen und damit durchstarten kannst!

Was sind eigentlich Instagram Reels und worin liegt ihr Vorteil?

Instagram Reels sind kurze Clips, die eine Länge von 15 oder 30 Sekunden haben. Oft werden sie mit Musik unterlegt, außerdem können verschiedene Filter darin zum Einsatz kommen. Anders als Instagram Stories verschwinden sie nicht nach 24 Stunden von deinem Profil – womit wir bei einem riesigen Vorteil wären: Durch Instagram Reels in deinem News-Feed oder im eigenen “Reels Feed“, haben sie oft eine höhere Reichweite und werden  stärker wahrgenommen von deiner Zielgruppe wahrgenommen. So kannst du deine Community nachhaltig an deinen Account binden.

Was gibt es bei Instagram Reels zu beachten?

Instagram Reels verschwinden nach 24 Stunden nicht wieder von deinem Profil. Die Zeit und Arbeit, die du in sie investierst, lohnt sich. Du solltest in den Reels deswegen unter anderem auf langlebige Inhalte setzen, die einen Mehrwert bieten und unterhalten. Während in Stories häufig Momentaufnahmen gepostet werden, kannst du dich mithilfe von Reels mehr darauf fokussieren, deine Follower:innen – und jene, die es noch werden sollen – Inhalte mit hohem Nutzen zu bieten und so auf dich aufmerksam zu machen. Langfristig stärken Instagram Reels dich, deine Marke und deine Message.

Welcher Content eignet sich für Instagram Reels?

Instagram Reels eignen sich perfekt, um dein Markenbild zu stärken  – und genau dafür solltest du sie auch nutzen!

Dabei kannst du entweder Mini-Clips drehen, in denen du zu sehen bist oder auf Kurz-Videos zurückgreifen, die dich nicht zeigen, sondern einen Service oder einen Problemlöser bieten. Beide Varianten haben, sofern sie hochwertig umgesetzt sind, ihre Vorteile:

Instagram Reels
Du willst endlich erfolgreich auf Instagram durchstarten?

Wie sieht ein guter Instagram Account aus? Welcher Content wird geliked? Wie finde ich die richtigen Hashtags? Ob Newsfeed-Post, IG-Story oder IG-Reel. Wir zeigen dir in unserem zweitägigen Online-Seminar Instagram for Business, wie du eine erfolgreiche Instagram-Strategie aufbaust und mit welchen Maßnahmen du deine Reichweite auf Instagram steigerst.

Dauer: 2 Tage | Preis: 697,00 Euro

#Variante 1: Videos mit dir als Hauptdarsteller:in

Solltest du dich bereits häufiger in deinen Insta-Stories zeigen, wirst du sicherlich festgestellt haben, dass die Community den persönlichen Austausch sehr dankend annimmt. Denn wer sich zeigt, baut Nähe auf und festigt die emotionale Bindung zur eigenen Marke / dem eignen Unternehmen. Durch den Schnitt-Effekt, den du deinen Reels verpassen kannst sowie der von dir ausgewählten Hintergrund-Musik verleihst du deinem Reel Kreativität und Wiedererkennungswert – eine unschlagbare Kombi. Ob Lip-Sync-Clips, Tanzvideos oder kreativ aufbereitete Erklär-Videos – Instagram Reels bieten viele Möglichkeiten. Verliere dabei aber nie den Mehrwert für deine Community aus den Augen.

#Variante 2: Videos ohne Personenbezug

Natürlich kannst du auch erfolgreich im Instagram Reels Business sein, ohne dich vor die Kamera zu stellen. Bei dieser Methode stehen deine Inhalte und deine Botschaft im Fokus. Zeige Grafiken, Diagramme und Co., die du zuvor erstellt hast. Hier können dir beispielsweise Tools wie Canva bei der Content-Produktion helfen. Indem du die einzelnen Slides (ähnlich wie bei einem Carousel-Post) in logischer Reihenfolge nacheinander abspielst, generierst du eine Geschichte, die deinen Follower:innen einen einzigartigen Mehrwert bietet. Als weiteres Add-on kannst du auch ein Voice-over über die grafisch dargestellten Erklärungen legen, um deiner Community binnen 15 bzw. 30 Sekunden noch mehr Informationsgehalt zu liefern.

Solltest du in deinen Instagram Reels mit grafischen Darstellungen und Elementen arbeiten, empfehlen wir dir, mit deinen Corporate-Farben und fest definierten Designs, Templates und Fonts zu arbeiten. So sorgst du für einen Wiedererkennungswert,. Ein weiterer Vorteil: dein Feed wirkt in der Gesamtansicht einheitlich und wirkt viel professioneller.

Instagram Reels erstellen – so geht’s!

Wenn du ein Instagram Reel erstellen willst, klickst du auf die Beitragsmöglichkeiten und wählst „Reel“ aus. Sobald du dich in dem Modus befindest, tauchen links verschiedene Bearbeitungstools auf, mit denen du dein Reel persönliches erstellen kannst:

Instagram Reels erstellen
  • Länge: Hier definierst du, ob dein Reel 15 oder 30 Sekunden lang sein soll.

  • Musik: Lust auf einen coolen Song im Hintergrund? Dann nichts wie rein in die Musikbibliothek. Aber Vorsicht: Soll dein Reel Musik enthalten, musst du einen Song auswählen, BEVOR du ein Video hochlädst oder eines in der App erstellst!

  • Geschwindigkeit: Erhöhe oder verlangsame das Tempo, in dem dein Clip abgespielt wird.

  • Effekte: Instagram ohne Filter, Effekte und Co.? Undenkbar! Verpasse also auch deinen Reels coole Special-Effects!

  • Verfeinern: Letzte Schönheitskorrekturen gefälligst? Na dann mal los!

  • Timer: Nicht nur die Länge des Clips kannst du via Timer-Funktion festlegen – auch ein Countdown für die Selbstauslöser-Funktion steht zur Verfügung.

Ob du deine Reels als Serie aufeinanderfolgender Clips oder in einem Stück aufnimmst, bleibt vollkommen dir überlassen. Alternativ kannst du auch Fotos und Videoschnipsel aus deiner Galerie hochladen.

Sobald du dein Reel erstellt hast, drückst du auf den Teilen-Button – keine Sorge, dein Reel geht in diesem Moment noch nicht online! Vielmehr hast du nun die Möglichkeit, ein Vorschau-Bild zu generieren, deine Caption zu verfassen und Hashtags hinzuzufügen. Auch die Markierung anderer Nutzer ist möglich – ebenso wie das Speichern deines Reels als Entwurf, solltest du eine Pause einlegen oder den Beitrag erst später veröffentlichen wollen.

Über den Pfeil „Vorwärts“ gelangst du in den finalen Step, um deine Instagram Reel Produktion abzuschließen. Damit wechselst du in den Vorschaumodus deines Videos.

Wenn du dein Reel veröffentlichst, solltest du über den Schieberegler die Auswahl „Auch im Feed teilen“ aktivieren, damit dein Reel nicht nur im Reels Feed, sondern auch in deinem regulären Feed gezeigt wird – das steigert die Reichweite um ein vielfaches.

Instagram Reels – weitere Profi-Hacks

Du willst deinen aufgenommenen Clip kürzen oder löschen? Dann tippe nach der Aufnahme des Clips auf den Pfeil „zurück“. Aber Vorsicht: Du kannst immer nur den vorangegangenen Clip bearbeiten und nicht über mehrere Clips „zurückspringen“.

Nimm dir ausreichend Zeit für eine Caption mit Mehrwert. Tatsächlich spielen Bildunterschriften bei Reels eine genauso wichtige Rolle wie bei regulären Feed-Posts – immerhin sehen deine Follower die Caption unter deinem Reel bei sich im Feed!

IVerpasse deinem Account einen Boost mit Instagram Reels!

Keine Frage: Ein Instagram Reel erstellt sich nicht mehr eben so zwischen Tür und Angel. Doch die Mühe lohnt sich. Denn nicht nur Instagram honoriert qualitativ hochwertig erstellte Reels und belohnt dich mit ordentlich Reichweite. Auch die Nutzer:innen gelangen vermehrt auf deinen Account, was deine Follower:innen-Anzahl ordentlich nach oben schießen lässt.

In diesem Sinne: Liest du noch oder reelst du schon?

Jetzt den Beitrag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

1 Gedanke zu „Der ultimative Instagram Reels Einsteiger Guide“

Schreibe einen Kommentar

Trag Dich in unseren Newsletter ein